Verkehrssituation

Wo brennt’s, was sollten wir als Gemeinde tun, um die Verkehrssituation in Gleisweiler zu verbessern?

Kommentare (9)

  • Peter Argus

    |

    Wir sind im Gespräch mit der Straßenbaubehörde zur Entschärfung der Unfallgefahr an der Umgehungsstraße.
    Es wird in den nächsten Tagen eine Farbmarkierung auf den Straßenbelag aufgebracht zur Ankündigung der Kreuzung.

    Auf den Kommentar antworten

  • Peter Argus

    |

    Seit die Blumenkübel in der Hauptstraße in der Diskussion sind, wurde die Fahrbahn breiter. Anscheinend sind alle etwas nach hinten verschoben worden.

    Auf den Kommentar antworten

  • Jürgen Wadle

    |

    Das Maß ist voll . Nach dem Ortstermin Ende Mai an der Kreuzung L519 wurde dem Gemeinderat und der Feuerwehr von Polizei
    Landesbetrieb Mobilität und der Kreisverwaltung erklärt dass der besagte Kreuzungsbereich kein Unfallschwehrpunkt sei.
    Heute um ca. 15.00 Uhr verstarb nach einem Unfall ein Verkehrsteilnehmer.
    Bürger von Gleisweiler macht alle mobil für einen Kreisel an der Kreuzung L519. !!!
    Danke, Jürgen Wadle Wehrführer Feuerwehr Gleisweiler, Gemeinderat.

    Auf den Kommentar antworten

    • Uwe Pößel

      |

      Eine „Blitzerkamera“ würde sehr viel bewirken und auch noch Geld einbringen.
      Auf diese Idee ist bisher offensichtlich noch niemand gekommen.

      Auf den Kommentar antworten

      • Peter Argus

        |

        Das Problem ist nicht unbedingt die Geschwindigkeit auf der Vorfahrtstraße, sondern die Tatsache, dass von Böchingen aus die Vorfahrt missachtet wird. Da nützt auch keine Blitzerkamera.

        Auf den Kommentar antworten

        • Ute Schramm-Reiser

          |

          Zum Teil muss ich dir Recht geben, Peter. Stopp-Schilder mit Ankündigung „Gefährliche Kreuzung“ wären auf jeden Fall wichtig. Die überhöhte Geschwindigkeit ist meiner Meinung nach aber schon ein Problem. Deshalb wären – wie z. B. neuerdings in Hainfeld – Geschwindigkeitsanzeigegeräte sehr sinnvoll (von Böchingen kommend und auf der Vorfahrtsstraße). Außerdem sollten endlich Radarkontrollen durchgeführt werden.

          Auf den Kommentar antworten

    • Frank

      |

      danke Jürgen,… ich werde versuchen ein paar aus Route 66 zu wecken. Ich bin am Montag da.

      Auf den Kommentar antworten

  • Jürgen Wadle

    |

    Heute haben wir festgestellt, dass unser Banner „KREISEL JETZT“, wohl im Laufe des Weinstraßenerlebnistages , von wem auch immer, zerstört wurde. Wir werden nicht locker lassen und das morgen direkt erneuern. Die Feuerwehr bleibt dran!

    Auf den Kommentar antworten

Kommentieren